Fünf neue Sorten verstärken das NPZ Leguminosen-Sortiment

Die Ackerbohne ALLISON, die Sommererbsen ORCHESTRA, SYMFONY sowie die grünsamige Sommererbse GREENWICH und die Wintererbse LAPONY sind am 17. Dezember 2019 durch das Bundessortenamt (BSA) für die NPZ zugelassen worden.

ALLISON eine vicin-/convicinarme Ackerbohne bietet ertraglichen Zuchtfortschritt in diesem Segment, ist kürzer im Wuchs und geringer anfällig gegenüber Rost. ALLISON hat zudem eine frühe Abreife.

Die Sommererbse ORCHESTRA zeichnet sich durch einen hohen Rohproteinertrag bei einem stabil hohen Kornertrag aus (BSA-Noten jeweils 9).

SYMFONY bietet Vorteile durch ein kleineres Tausendkorngewicht (TKG), wodurch die Saatgutkosten gesenkt werden, bei einem hohen Ertragsniveau.

Mit GREENWICH wurde eine grünsamige Sommer-Erbse zugelassen, ein Novum im deutschen Körnererbsensortiment. Dieser Typ Erbse wird zunehmend u.a. für die Humanernährung nachgefragt. Die Sorte bietet eine hohe Standfestigkeit (BSA-Note 2 im Merkmal Neigung zu Lager) bei einem für grünsamige Körnererbsen sehr hohen Ertragspotential.

LAPONY ist eine neue Winter-Erbse, mit geringem TKG, einer Verbesserung im Rohproteingehalt sowie einer gleichmäßigen Korn-Stroh-Abreife.

Alle neu zugelassenen Sorten werden in den Landessortenversuchen weiter geprüft. Die Ackerbohne ALLISON sowie die Körnererbsen SYMFONY und  GREENWICH befinden sich aktuell im Vermehrungsaufbau.